PDF  | Drucken |
Freitag, den 05. April 2013 um 08:23 Uhr

Neuigkeiten

Unseren Jahresbericht 2012 können Sie in der Rubrik „Verein“ unter „Jahresberichte“ lesen. Dort sind auch viele tolle bunte Fotos und auch die Rundreise-Tagebücher abgedruckt.

Am 22.02.2013 fand unsere Mitgliederversammlung statt. Der 1. Vorsitzende erstattete seine Rechenschaftsbericht und wurde entlastet. Einzelheiten ersieht man in der Rubrik „Verein“ unter „Mitgliederversammlung“, wo das Protokoll abgedruckt ist.

Das Schulbauprogramm 2011-2013 ist fast abgeschlossen. 26 der geplanten 39 Schulen waren am 31.12.2012 fertig gestellt und bezahlt und wurden bereits für den Unterricht genutzt. 12 Schulen waren im Bau. Es wurde Fristverlängerung bis zum 31.10.2013 beantragt, da der Bau der Grundschule Koko Tougouya erst im März 2013 begonnen hat. Da der Staat Burkina-Faso die Grundschule in Bama (Valée du Kou D) selbst baut, konnte mit dem eingesparten Geld eine neues Allradfahrzeug Toyota-Hilux für 21.800 Euro über die kirchliche Beschaffungsstelle BEGECA besorgt werden. Einzelheiten ersieht man in der Rubrik „Projekte“ unter „Zwischenbericht Schulbauprogramm 2011-2013“.

Das Schulbauprogramm 2012-2014, wonach wir 4 Grundschulen und 36 Collèges (Realschulen) bauen, wird zügig umgesetzt. Zahlreiche Schulen sind gleichzeitig im Bau. Die Dörfer dürfen nun selbst entscheiden, ob sie statt eines Lehrerhauses lieber einen Tiefbrunnen haben wollen. Einzelheiten ersieht man in der Rubrik „Projekte“ unter „Unsere Projekte für das Jahr 2013“, wo die Schulbauten einzeln mit Preisen aufgeführt sind.

In Banfora gibt es ein Mädcheninternat, das von der burkinischen Ordensschwester Véronique Pémou gegründet wurde. Dort leben 50 Mädchen aus ärmeren Familien, die eine höhere Schule besuchen. Sie kommen aus weit entfernt liegenden, kleineren Dörfern, wo es keine weiterführenden Schulen gibt. Sie haben in dem Internat eine sichere Unterkunft gefunden, hier werden sie versorgt und betreut. Die Religionszugehörigkeit spielt dabei keine Rolle. Wir haben 50 Patenschaften vermittelt, damit die Unterhaltskosten und das Schulgeld finanziert werden können. Jedes Jahr schickt der Entsendungsverein der Diozöse Trier „SoFia“ eine junge Frau im Rahmen eines freiwilligen Jahres  in dieses Internat. Sie betreut dort die Mädchen, erteilt Computerunterricht und führt zusammen mit einer Ordensschwester Aufklärungsunterricht an den Collèges in der weiteren Umgebung durch, da es oft zu ungewollten Schwangerschaften kommt. Zu diesem Zweck wurde ihnen ein Allradfahrzeug, ein großer Flachbildschirm mit Festplatte und ein Stromaggregat zur Verfügung gestellt. Die sehr interessanten Rundbriefe dieser jungen Frauen finden Sie in unserer neuen Rubrik „Foyer Sainte Monique – ein Mädcheninternat“. Das Foyer besitzt auch ein Gästehaus, in dem man gut versorgt wird und preiswert übernachten kann. Wer speziell für das Foyer etwas spenden will, sollte dies auf dem Überweisungsbeleg vermerken.