PDF  | Drucken |
Sonntag, den 22. November 2015 um 10:33 Uhr

Liebe Freunde des Solidaritätskreises Westafrika,

wir haben eine sehr erfreuliche Nachricht: Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat uns für unser neues Schulbauprogramm 2015-2018 am 19. November 2015 einen Zuschuss von 1,8 Millionen Euro bewilligt. Am 28. September hatten wir den Antrag eingereicht und darum gebeten, den Zuschuss noch im Jahre 2015 zu bewilligen. Für alle Projektbewilligungen ab dem 01.01.2016 ist nämlich eine Valorisierung der Leistungen der Dörfer in Burkina Faso nicht mehr möglich. Durch die Bewilligung in diesem Jahr wird das Sammeln von Sand, Kies und Steinen durch die jeweilige Dorfbevölkerung und der Transport zur Baustelle noch mal auf die von uns zu erbringende Eigenleistung von 25 % angerechnet, sodass wir nur 13 % der Projektkosten aufbringen und 290.000 Euro weniger Spenden einsammeln müssen. Wir bedanken uns ganz ausdrücklich für die gute und sehr schnelle Bearbeitung unseres Antrags durch das BMZ und die Vorprüfstelle BENGO. Wir wollen im Rahmen dieses Schulbauprogramms in den kommenden zwei Jahren in Burkina Faso 49 Collèges und 2 Grundschulen bauen und die Bohrung von 21 Tiefbrunnen finanzieren. Die Einzelheiten der Projekte ersehen Sie auf der Rückseite unseres Jahresberichts 2015, den wir als Anlage beifügen und Ihnen auch gerne auf Anforderung in gedruckter Form zukommen lassen. Aus der Projektübersicht nach Regionen ersehen Sie ferner, welche Schulen wir insgesamt seit dem Jahre 1991 errichtet haben bzw. errichten werden und in welchen Regionen und Provinzen sie liegen.

Ferner fügen wir Ihnen den 1. Rundbrief von Selina Dimmer als Anlage bei. Sie wohnt seit Mitte August in dem Mädcheninternat der Ordensschwester Véronique Pémou in Banfora und leistet  im Foyer Sainte Monique ein freiwilliges soziales Jahr ab.  Wie man aus der beigefügten Anlage ersehen kann, suchen wir für 9 Mädchen noch Paten, die bereit sind, diese Mädchen mit 25 Euro pro Monat, bzw. 300 Euro im Jahr zu unterstützen. Falls Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bei uns.

Es grüßt herzlich

Michael und Charly Simonis